Über 6000 € für den guten Zweck – Sponsorenlauf an der GWRS Fichtenberg erneut ein großer Erfolg

 

Jedes Jahr findet an der Fichtenberger Schule der Sponsorenlauf unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder“ statt. Alle Schüler von Klasse 1 bis 9 suchen sich Sponsoren, welche einen frei wählbaren Geldbetrag pro gelaufener 200 Meter-Runde an die Schüler bezahlen. Stolze 6068 € wurden so von den Fichtenberger Schülerinnen und Schülern „erlaufen“. Diese werden nun dem guten Zweck zugeführt. Ein Drittel der Spenden geht in diesem Jahr an das Kinderhospiz Schwäbisch Hall, ein Drittel an die Einrichtung „Eins und Alles“. Das letzte Drittel verbleibt an der Schule für die gezielte interne Förderung der Schülerschaft.

Den größten Spendenbetrag sammelten dabei die Allerkleinsten. Über 1800 € erliefen die Kinder der Klasse 1. Mona Eisenmann, Philipp Ernst, Matti Hidebrandt, Pia Renner und Arthur Wied waren die schnellsten Einser mit jeweils 25 Runden. Die beste Laufleistung aller Grundschüler schaffte Matteo Wohlfahrt mit stolzen 29 Runden, dicht gefolgt von Benjamin Frank (28 Runden). Beste Läuferin war Leni Moll aus Klasse 3. Sie schaffte 27 Runden.

In der Werkrealschule scheiterte Fabian Renz nur knapp am Schulrekord, seine 32 Runden sind aber ein sehr starker Wert. Seine kleine Schwester Maia aus Klasse 7 zauberte 27 aus den Laufschuhen, zu jeweils 30 Runden quälten sich Lenny Althaus und Julien Christ aus Klasse 8.

 

Verpflegt wurden die kleinen und großen Sportlerinnen und Sportler von vielen Elternhelfern. Zahlreiche Zuschauer feuerten die Kinder lautstark an.